Seite 1 von 2
#1 Mercury Mod 25 von AirGhandi 12.09.2016 06:56

avatar

Hallo ihr Plinker und Spassschützen!
Ich habe ein Review über eine sehr kräftige Luftpistole gemacht die vom Preis her absolut attraktiv ist:



Ich wünsche euch viel Spaß beim anschauen, und abonnieren nicht vergessen ;-)

Viele Grüße
AirGhandi

#2 RE: Mercury Mod 25 von Nobby 12.09.2016 19:06

avatar

Hallo Andi,

Habe gerade das Video angeschaut. Ich habe auch so eine mit Baujahr 02/2008.
Die hat eine Prellschlagdämpfung in Form eines beweglichen Schlittens mit eingebauter Feder.
D.h. das Oberteil des Griffstücks samt kpl. System und Lauf gleitet beim Schuss ca. 8-10 mm
nach hinten, siehe roter Bereich im Foto. Ist diese Dämpfung bei den jetzt zu kaufenden Mod.25 nicht mehr vorhanden?
P1130045 (1280x662).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß
Nobby

#3 RE: Mercury Mod 25 von AirGhandi 13.09.2016 19:38

avatar

Hey Nobby!
Also ich habe eine Hand voll Diabolos durch die Pistole durch gelassen weil das wirklich Spaß gemacht hat. Aber das wäre mir nicht aufgefallen. Deshalb vermute ich dass das in der aktuellen Version nicht mehr vorhanden ist.
Wie teuer hast du denn die Pistole damals gekauft?

Viele Grüße
Andi

#4 RE: Mercury Mod 25 von Nobby 13.09.2016 20:31

avatar

Hallo,

Die hab ich Ende 2010 neuwertig bei Onkel Egon für 23,50€ gekauft. War ein tolles Schnäppchen. Kostete damals neu
60€. Vor ca. 2 Jahren hab ich dann eine Hämmerli Firehornet, genau baugleich, gekauft. Die allerdings hundsmiserabel
verarbeitet ist, Lauf wackelt im Gelenk weil teilweise aus Kunststoff, usw. Aber das Griffstück an der Hämmerli
war genau das was jetzt an den neuen Mercury´s montiert ist, allerdings mit der Prellschlagdämpfung.
Kurz und gut, Griffstücke getauscht und die schlechte Hämmerli mit schlechtem türkischen Griffstück wieder verkauft.
Empfehlung: Unten in den Griff einige Auswuchtgewichte unterbringen. Ist dann nicht mehr so kopflastig.

Gruß,
Nobby

#5 RE: Mercury Mod 25 von AirGhandi 17.09.2016 22:16

avatar

Hey Nobby,
super Tipp vielen Dank! Solche kannst du auch immer gerne direkt unter das Video auf YouTube posten. Ich bin da immer froh wenn jemand mit seinem Fachwissen noch meine Videos ergänzt :-) Das hat dann auch einen echten Mehrwert für die Community!
Schönes Wochenende dir!

Viele Grüße!

Andi

#6 RE: Mercury Mod 25 von STS 08.07.2018 15:22

avatar

Die Prellschlagreduzierung ist in der Mercury25 immer noch verbaut.
Bei den meisten Pistolen ist sie einfach viel zu schwer-gängig. Also nutzlos.
Viele wissen nicht mal das es sie gibt, so wie ich bis heute.
Bei mir habe ich sie Heute gangbar gemacht. Leider nicht ohne Komplikationen.
Aber jetzt geht s.

#7 RE: Mercury Mod 25 von Nobby 08.07.2018 15:53

avatar

Das war bei meiner auch eine ziemliche Fummelei. Ich habe einer neuen Feder eine Windung um die andere abgeschnitten
bis die gewünschte Dämpfung erreicht war. Dann habe ich noch auf die Gleitflächen Messingblech im 0,1 mm-bereich
aufgeklebt bis Ober - und Unterteil des Griffstücks spielfrei läuft.

P7080002 (1280x815).jpg - Bild entfernt (keine Rechte) P7080005 (1280x715).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

P7080004 (828x1280).jpg - Bild entfernt (keine Rechte)

Gruß,
Nobby

#8 RE: Mercury Mod 25 von STS 08.07.2018 16:35

avatar

Ich habe meine zerlegt und die Gleitstellen mit Fett versehen.
Dann den Griff ein paar mal hin und her bewegt.
Die Systemhülse flutschte so leicht über den Griff das ich die in deinem Bild gezeigte Feder
nach spannen musste, weil plötzlich das Sicherungsplätchen den Abzug sicherte obwohl entsichert war.





Ich habe noch ein Video am laden welches alle wichtigen Dinge noch mal zusammen zeigt.

#9 RE: Mercury Mod 25 von STS 08.07.2018 17:38

avatar

#10 RE: Mercury Mod 25 von Waffenfummler 09.07.2018 13:01

avatar

Tolle Arbeit und gute Informationen von euch !!!
Hab gar nicht gewusst, dass da so was verbaut ist und das bei so einer Billigknifte......;-)
Deine Videos Steffen muss ich mir heute Abend mal reinziehen.....!!!

#11 RE: Mercury Mod 25 von x11 16.03.2021 22:22

avatar

Hallo
Bin der neue hier und schon probleme mit der mercury mod 25.

wollte das gute stück an den nötigen punkten ,,ölen und schmieren" dabei ist sie mir runtergefallen.
Dabei hat sich hinter den abzug ein Metallplätchen silber farbig, eine mini feder, ein metallblättchen schwarz gelöst,oder gesagt getrennt. hab so ungefähr einen plan wo die hinkommen. aber wie rum die reinkommen?
hat jemannd ein paar bilder und evtl. video wie das richtig rein kommt?

Bei der ganzen grübelei und probiererei, wie das rein kommt ist mir so ein gedanke gekommen was passiert wenn man an der hauptfeder(die zum schiessen) wenn mann die rauss nimmt und ein paar unterlegscheiben unterlegt. dann sollte doch die spannung höher werden und das teil etwas mehr bumms haben.Oder?

Gruß X11

#12 RE: Mercury Mod 25 von x11 18.03.2021 22:00

avatar

kann hier keiner helfen?

#13 RE: Mercury Mod 25 von x11 18.03.2021 22:51

avatar

Um das Teil geht es auf den Fotos. Wo und wie kommt das rein?
Hab es schon in alle Richtungen probiert,wenn ich dann den Bolzen einstecke lässt sich der Abzug nicht mehr betätigen.

vieleicht hat ja jemand ein bild oder video wie es richtig rein kommt?

#14 RE: Mercury Mod 25 (Wer kann helfen?) von Doc Snyder 19.03.2021 12:47

avatar

Hallo @x11 , da ich die Knifte selbst nicht besitze, kann ich auch leider nicht weiter helfen. Aber vielleicht hat der gute Steffen @STS oder @AirGhandi oder @Nobby einen hilfreichen Tipp

#15 RE: Mercury Mod 25 (Wer kann helfen?) von Micky 19.03.2021 14:07

avatar

... vielleicht hilft Dir das hier weiter:

Hatsan/Mercury Mod 25 Explosionszeichnung

Xobor Forum Software © Xobor
Datenschutz